Gefiederte-Wanddekoration

DIY: Gefiederte-Wanddekoration

Gefiederte-Wanddekoration

Gefiederte-Wanddekoration

Hallo liebe Freunde von Boho- und Naturdekoration. Heute zeige ich euch, wie ihr mit ein paar schönen Federn und Holz diese zwei wunderschönen gefiederten Wanddekorationen basteln könnt. Das sind wahrer Eyecatcher und verleihen eurem Heim eine ganz besondere Note. Wärmt schon mal die Heißklebepistole auf….

1. Adlerauge

Gefiederte-Wanddekoration

Was ihr dafür braucht:

  • ca. 100 Holzstäbchen (Bastelladen)
  • ca. 24 schöne Federn (Fundstücke / Bastelladen)
  • Pappring (Durchmesser ca. 10 cm)
  • Große Unterlegscheibe (Durchmesser ca 5 cm)
  • Heißklebepistole
  • evtl. Rost-Effekt-Spray

Gefiederte Wanddekoration

Wie es geht:

  • Zunächst klebt ihr die Holzstäbchen strahlenförmig auf den Pappring.
  • Um das Ganze zu Verdichten, klebt ihr jetzt von vorne und von hinten weiter Stäbchen in die Zwischenräume. Ihr sollten dann eine schöne Sonne aus Holzstäbchen bekommen.
  • Damit das alles auch bombenfest hält, gebt ihr jetzt auf die Rückseite noch mal ordentlich Heißkleber.
  • Als nächstes überlegt ihr euch in welcher Reihenfolge ihr eure Federn anbringen wollt. Ich habe Federn von Wildgänsen, Fasanen und Perlhühner immer schön abwechselnd angeordnet.
  • Die Federn werden jetzt an der Rückseite mit Heißkleber angebracht. Wenn alle Federn sitzen gebt ruhig noch mal eine großzügige Portion Heißkleber auf die Rückseite, damit später das ganze Kustwerk schön stabil ist.
  • Für den besonderen Pep, habe ich in die Mitte eine große Unterlegscheibe geklebt. Die Unterlegscheibe habe ich zuvor mit etwas Rost-Effek-Spray veredelt. Ich finde das passt sehr gut zu den bräunlichen Federn.

Bei mir hängt diese Gefiederte-Wanddekoration an einem dünnen Nylonfaden. Dadurch reicht mir ein kleiner unauffälliger Nagel in Deckennähe um das tolle „Adlerauge“ aufzuhängen.


2. Schwebendes Federbrett

Gefiederte-Wanddekoration

Was ihr braucht:

  • Federn
  • Balsaholz (Bastelladen oder Baumarkt)
  • Kleiner Bohrer oder Ahle
  • Heißklebepistole
  • Nylonschnur

Gefiederte-Wanddekoration

Wie es geht:

  • Ihr bohrt kleine Löcher in euer Holzbrettchen an die Stellen, wo eure Federn später stehen sollen.
  • In alle 4 Ecken vom Holzbrettchen bohrt ihr auch ein kleines Loch. Diese Löcher braucht ihr für die Aufhängung.
  • Durch jedes Eckloch fädelt ihr einen langen Nylonfaden (jeweils ca. 140 cm). Unter dem Loch setzt ihr mehrer Knoten aufeinander, damit euch der Faden nicht wieder rausrutscht. Fixiert den Knoten mit etwas Heißkleber. Die 4 Fadenenden führt ihr jetzt nach oben und verknotet sie alle zusammen. Gebt wieder etwas Heißkleber auf den großen Knoten, denn Nylon hat die Tendenz gerne wieder aufzugehen. Die überstehenden Fadenenden könnt ihr jetzt abschneiden.
  • Nun klebt ihr eure schönen Federn in die vorgefertigten Löcher.
  • Das Federbrett kann mit einem kleinen Deckenhaken aufgehängt werden.

Bei meiner Rigipsdecke hat sogar ein winziger Haken gereicht. Normalerweise werden diese Minihaken zum Bilderaufhängen verwendet. Ich brauchte nicht mal einen Bohrer für die Decke, sondern habe einfach das Loch mit einer kleinen Ahle vorgebohrt und den Haken -wie sollte es anders sein- mit einen kleinen Tropfen Heißkleber in der Decke fixiert. Die kleine Schaukel ist sprichwörtlich federleicht. Ihr könntet sie sogar mit Klebeband an der Decke aufhängen.


Noch eine paar Anmerkungen zu den Federn:

Die Gänsefedern habe ich tatsächlich mal in einem Großstadtpark gefunden. Anscheinend waren die Wildgänse da gerade ordentlich in der Mauser. Die Federn der Raubvögel sind mir beim Wandern tatsächlich vor die eigenen Füße geflogen. Die Perlhuhnfedern hat mir eine liebe Freundin aus ihrem Afrikaurlaub mitgebracht und die Fasanenfedern habe ich mal vor Jahren in einem Deko- und Bastelladen gekauft. Ihr könntet aber auch mal bei einer Fasanerie fragen, ob die vielleicht schöne Federn für euch haben.

Tipp: Bevor ich Federn verarbeite, stecke ich sie immer für eine Minuten in die Mikrowelle. Ich hoffe einfach, dass dadurch alle Keime vernichtet werden. Die Federn machen den kleinen Strahlenausflug super mit und ich fühle mich danach einfach sicherer.

Habt ihr jetzt auch Lust bekommen ein Hühnchen zu rupfen und solch eine federleichte Gefiederte-Wanddekoration im angesagten Natur-Boho-Chic nachzubasteln?

Liebe Grüße aus dem Chalet8

Sandra

Gefiederte Wanddeko

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.