Papierlampion Upcycling

DIY: Upcycling: Lampion aus Papier wird zur Designerlampe

Upcylcing- PapierlampionPapierlampion Upcycling

Gleich mal vorweg: Dieses Do-It-Yourself ist nichts für Ungeduldige.

Eine Freundin von mir, deren Wohnung ich seit ein paar Wochen aufhübsche, wünschte sich eine schöne und günstige Schlafzimmerlampe.

Bei einem gemeinsamen Möbelhaus-Besuch fiel mir der kostengünstige altbekannte Lampion aus Papier mal wieder in die Hände. Das Teil eignet sich toll zum Aufrüsten.

Mit einem Motivlocher  habe ich unzählige Etiketten-Schnipsel aus weißem Backpapier und Butterbrotpapier ausgestanzt. Ich habe ca. 3 Rollen verbraucht. Das Papier habe ich zum Stanzen immer doppelt, respektive vierfach gelegt, aber dennoch war es eine elende Arbeit.

Die Schnipsel hab ich dann mit Tapetenkleister Stück um Stück im Dachschindelverfahren auf den Lampion aufgeklebt. Also erst mal eine Reihe und dann die zweite Reihe immer schön versetzt, eben wie bei Dachschindeln. Ich habe unten angefangen und mich dann über Tage nach oben gearbeitet. Dabei hab ich den Lampion im Schoß liegen gehabt, weil einem schnell die Arme abfallen wenn man das an der hängenden Lampe macht. Wichtig ist auch, dass man immer nur das obere Ende der Schnipsel einkleistert, damit der Rest noch schön fluffig bleibt. Zum Einkleistern hab ich mir eine flache Schale mit Kleister angesetzt und dann hab ich das Schnipselende kurz über den Leim gezogen. Handschuhe sind hierbei sehr ratsam.

Präsentation2

Wenn alles getrocknet ist kann man noch mal hier und da Kleister nachlegen oder vorsichtig Schnipsel lösen, die zu viel Kleister an dem falschen Ende abbekommen haben.

Der Lampion wird an einer gewöhnlichen Pendelleuchte aufgehängt.

Fazit: Sehr günstige und hippe Designerlampe aber nix für Fräulein Ungeduld.

Lampion Upcycling

Kommentar verfassen