Wimpelgirlande aus Balsaholz

DIY: Wimpelgirlande aus Balsaholz

Wimpelgirlande aus Balsaholz

Wimpelgirlande aus Balsaholz

Heute geht es um eine Wimpelgirlande, die mal nicht aus Stoff ist und bei der ihr auch nicht wirklich nähen müsst. Das ist ein schnelles DIY mit Naturmaterial.

Balsaholz ist toll, weil man es ohne Säge schnell in Form bringen kann. Außerdem hat es eine schöne Holzstruktur. Man bekommt es im Baumarkt, in Modellbaugeschäften und natürlich online.

Was ihr für diese Wimpelgirlande benötigt:

  • Balsaholz (ca. 2-3 mm dick)
  • Bleistift
  • Geodreieck
  • Cutter
  • Bohrer
  • Schleifpapier (feinkörnig)
  • Kordel
  • Sticknadel
  • evt. Papier und Schere
  • evt. Schneidmatte

Wimpelgirlande aus Balsaholz

Wenn ihr mögt, macht euch erstmal ein paar Papierwimpel, um zu sehen welche Abmessungen und Dimensionen euch gefallen.

Nachdem die passenden Prototypen aus Papier erstellt sind, werden die Maße mit dem Bleistift auf das Balsaholz übertragen.

Anschließend das Lineal auf das Holz an die vorgezeichneten Linien legen und mit dem Cutter entlang der Linien ziehen. Ganz einfach kann man so die Fähnchen aus dem Holz ausschneiden. Es ist hilfreich dabei eine „sebstheilende“ Schneidematte unterzulegen. In jedem Fall müsst ihr aber irgendwas unterlegen (Pappe, altes Holzbrett etc.).

Die Kanten der Wimpel solltet ihr mit dem feinen Schleifpapier glätten.

Die Löcherabstände ausmessen und mit Bleistift auf einer Fahne anzeichnen. Diese dient dann auch als Bohrvorlage und ihr müsst die Löcher nicht auf allen Wimpeln einzeln anzeichnen.

Mit dem kleinen Bohrer die Löcher bohren. Dabei könnt ihr immer 3 bis 4 Wimpel aufeinander legen, das geht schneller. Einen der gebohrten Wimpel wieder als Bohrvorlage für die anderen Fähnchen nehmen.

Zum Schluss die Kordel durch die gebohrten Löcher fädeln (ähnlich wie beim Nähen). Wenn der Durchmesser der gebohrten Löcher ungefähr so groß ist wie die Dicke der Kordel, dann verrutschen euch die Wimpel nicht wie wild auf eurer Schnur und ihr könnt euch Knoten vor und hinter jedem Wimpel ersparen.

IMG_6981

Da das Balsaholz recht dünn ist, kann es euch leicht passieren, dass der eine oder andere Wimpel bei einem der Arbeitsschritte bricht. Macht also besser ein paar mehr davon, denn etwas Schwund werdet ihr wohl haben.

Wimpelgirlande aus BalsaholzWimpelgirlande aus Balsaholz

Ihr könntet die Holzwimpel natürlich auch noch nach Belieben anmalen, beizen, bestempeln, bekleben usw. Ich habe mich heute mal für den Naturlook entschieden, aber vielleicht gestalte ich die eine Seite der Wimpel demnächst noch anders, dann habe ich eine Wendegirlande.

Also dann ihr Lieben: Flagge zeigen und munter losgebastelt.

Eure Sandra

Wimpelgirlande aus Balsaholz

 

Kommentar verfassen