Steintattoo

DIY: Steintattoo/ Steinfische/ Steine verzieren mit Serviettentechnik

   Steintattoo mit Fischen

Steintattoo

 

 

Hier zeige ich euch wie ihr eurer Wunschmotiv mit der Serviettentechnik übertragen könnt, auch wenn ihr keine passenden Servietten gefunden habt.

Mit einem Trick könnt ihr euch nämlich eure eigenen „Servietten“ mit eurem Lieblingsmotiv basteln.

Ihr braucht dazu aber einen Laserdrucken.

Was ihr sonst noch braucht:

  • Druckerpapier
  • Weiße Papiertaschentücher
  • Malerkrepp
  • Nagelschere
  • Serviettenkleber (vorzugsweise für Porzellan)
  • Pinsel
  • Backofen (wenn ihr den Porzellankleber verwendet)
  • Schöne Steine
  • Druckvorlagen/ Motive aus dem Internet/ Fotodatei
  • Evt. Kreidefarbe (zum Grundieren der Steine)
  • Evt. Wasserfarben, Textmarker oder Acrylstifte zum Kolorieren

img_7322

Motiv-Vorbereitung:

Jetzt basteln wir uns erst mal das Motiv auf das Taschentuch.

Papiertaschentuch auffalten und auf das Druckerpapier legen. Das „Tatü“ hat genau die Breite von einem DIN A4 Blatt.

Oben und unten das Taschentuch mit Malerkrepp fixieren. Wer mag, klebt das Tuch auch an den Seiten fest. Ihr könnt ruhig das Kreppband auf der Papierrückseite festkleben. Beachtet bitte, dass das Tatü nicht die gesamte Länge des Papiers bedeckt; das untere Drittel des Papiers bleibt demnach frei.

Nun bastelt ihr am Computer eurer Wunschmotiv zurecht. Denkt dran, dass das Motiv nur so groß wie das Taschentuch sein darf und das Motiv nicht ins untere Blattdrittel ragt. Macht einen Probedruck auf normalem Druckerpapier. Ihr müsst sicher sein, dass eurer Motiv an der richtigen Stelle vom Taschentuch gedruckt wird.

Nun könnt ihr euer gebasteltes Taschentuch-Papier in den manuellen Einzug am Drucker legen. Jetzt darf der Laserdrucker euer Motiv auf das Taschentuch-Papier drucken.

Ich habe das schon oft gemacht und einen Papierstau hab ich wirklich nur sehr selten erlebt.

Wenn ihr keinen Farbdrucker habt, könnt ihr euer Motiv mit Wasserfarben oder Textmarkern kolorieren. Das macht ihr besser bevor das Motiv ausgeschnitten ist. Falls ihr lieber mit Acrylstiften kolorieren wollte, dann muss die Kolorierung noch etwas warten.

Eure selbstgemachte „Serviette“ ist nun fertig.

IMG_7325

Stein-Vorbereitung:

Wenn euer Stein nicht weiß ist, solltet ihr den Stein mit Kreidefarbe grundieren. Ihr könnt die Farbe mit Wasser verdünnen, um der natürlichen Steineffekt noch zu erhalten.

Weiterverarbeitung:

Das Motiv wird nun mit der Nagelschere ausgeschnitten.

Die oberste Serviettenlage wird vorsichtig abgezogen und mit dem Serviettenkleber auf den Stein geklebt.

Der Kleber muss nun gut durchtrocknen (etwa eine Stunde).

Steintattoo

Serviettentechnik auf Stein
Steintattoo mit Taschentuch und Laserdrucker erstellt

Veredelung:

Wenn ihr eurer Steinttoo mit Acrylstiften kolorieren wollte, dann ist das jetzt der richtige Zeitpunkt. Nachdem die Farbe trocken ist, noch mal eine Schicht Serviettenkleber auftragen.

Solltet ihr den Porzellankleber verwendet haben, dann kommen eure Steine nun in den Ofen (Temperatur und Zeit nach Herstellerangaben).

Serviettentechnik auf Stein
Kolorierung mit Textmarker
Serviettentechnik auf Stein
Kolorierung mit Wasserfarbe
Serviettentechnik auf Stein
Fischmotiv aus Serviette

 

Für mich sehen die fertigen Steine aus, als ob sie beim Tätowierer waren, ein Steintattoo eben.

Schöne Steine findet man in flachen Flussbetten. Also Rucksack aufgeschnallt und raus in die Natur! Mein Hund fand diese Materialbeschaffung super und wir kamen steinreich nach Hause.

Eure Sandra

2 Gedanken zu „DIY: Steintattoo/ Steinfische/ Steine verzieren mit Serviettentechnik&8220;

Kommentar verfassen